Willkommen bei SmartShip – wir arbeiten daran die Schifffahrt smart zu machen

Das IWT baut aktuell ein Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk im Bereich Digitalisierung in der maritimen Industrie auf: SmartShip.

Das Ziel des Netzwerks ist die Bündelung der fachlichen Kompetenzen von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) hin zu einem gemeinsamen Produkt oder einer kooperativen Dienstleistung.

Bisher ist die Welt der Sportboot-Schifffahrt eine sehr analoge. Die Netzwerkpartner von SmartShip möchten im Sinne der “Maritimen Agenda 2025” dazu beitragen, Elemente der Schifffahrt künftig digital zu gestalten. 

Der Grundgedanke hierzu ist die Erstellung eines universellen Steuergeräts für Boote, gepaart mit innovativen Cloud-Anwendungen. Vorerst möchte das Netzwerk, aufbauend auf dem Steuergerät, folgende drei Basisfunktionen anbieten: Connected Ship, Safety und Service & Maintenance. Weitere Funktionen und Projekte innerhalb des Netzwerks sind vorgesehen und neue Ideen sind immer willkommen.

 

Connected Ship

Im Bereich Connected Ship wird sich der Schwerpunkt auf die Vernetzung der einzelne Schiffskomponenten/-Subsysteme beziehen. Die hier entstehende Datenbasis soll durch Technologien der Industrie 4.0 verarbeitet und nutzbar gemacht werden. Hierdurch erhalten Eigner und Nutzer einen umfänglichen Überblick und die Komponentenhersteller werden mit für Sie relevanten Informationen zum Life Cycle versorgt.

 

Safety

Im Bereich Safety soll ein den Bootsführer unterstützendes Anlege-/Einparkassistenz-System – analog zur Automobilbranche – entstehen. Hierdurch soll vor allem eine Reduktion von Reparaturkosten und natürlich auch eine Erhöhung des Komforts erreicht werden.

 

Service and Maintenance

Im Bereich Services und Maintenance möchten die Partner des Netzwerkes den gewonnenen Content (siehe Connected Ship) nutzen, um sowohl dem Nutzer als auch dem Wartungsbetrieb diesen über Augmented Reality (AR) darzustellen. Dies soll die Handhabung vereinfachen und zu Effizienzsteigerung beitragen. Auch sollen Funktionen wie Predictive Maintenance möglich sein.